Hirnleistungstraining

Ein Hirnleistungstraining, eine neuropsychologisch orientierte Behandlung, dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktionen, insbesondere der kognitiven Störungen und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Sie umfasst insbesondere Maßnahmen zum/zur:

Ergotherapeutische Maßnahmen und Methoden:

Mit diesen speziellen Programmen können Leistungen im kognitiven Bereich trainiert und verbessert werden.

So bereiten sich Patienten auf eine weiterführende Maßnahme, eine Umschulung oder eine Ausbildung vor, gewinnen an Sicherheit und Selbstvertrauen, können sich und ihre Leistungen realistisch einschätzen und erleichtern ihren Start in die schulische oder berufliche Welt.

 

Begriffserklärung:
Kognitiv  allgemeine Bezeichnung für den Komplex von Wahrnehmungen, Denken, Erkennen, Erinnern usw.
Neuropsychologisch
  Zusammenhang von psychischen und kognitiven Funktionen und dem Nervensystem

zurück zum Anfang der Seite

 

Praxis für Ergotherapie

Manuela Schleußner